UA-91555204-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

GRUNDIDEEN DER ZEITBANK

  • Austausch von Dienstleistungen ohne Geldvergütung und ohne Gewinnabsicht

  • Prinzip: höhere Lebensqualität durch aktive Nachbarschaftshilfe

  • Förderung der Selbstorganisation 

  • Menschen helfen sich gegenseitig

  • Ziel: Mitglieder können so lange wie möglich selbstständig und in der vertrauten Umgebung bleiben

  • Vernetzung vor Ort

  • Stunden werden auf Zeitkonten gebucht: „1 Stunde ist 1 Stunde“

GRUNDSÄTZE

  • Die Zeitbank dient dem Austausch von Dienstleistungen ohne Geldvergütung und ohne Gewinnabsicht. Geld ist nur für die Vergütung von belegbaren Spesen zugelassen. Deren Rahmen muss im Voraus zwischen den beiden Mitgliedern geklärt werden. 

  • Maßstab für die Verrechnung von Leistungen ist allein die aufgewandte bzw. in Anspruch genommene Zeit, unabhängig von Inhalt oder Ergebnis der Dienstleistung. 

  • Erbrachte Leistungen werden dem Leistung erbringenden Mitglied auf dessen „Zeitkonto“ gutgeschrieben. Das Konto des Leistung empfangenden Mitglieds wird mit einem entsprechenden negativen Betrag belastet. Diese Belastung muss durch zu erbringende Dienste ausgeglichen werden.  

  • Ein möglichst ausgeglichenes Zeitkonto wird angestrebt. 

  • Die Zeitgutschriften können gegen andere Dienstleistungen eingetauscht werden.  Hat ein Mitglied Leistungen empfangen, gewährt es die Gegenleistung nicht unbedingt demselben Dienstleister zurück, sondern kann diese auch gegenüber anderen Mitgliedern der Zeitbank erbringen.  

  • Man kann Stunden gleich verbrauchen oder für einen späteren Bedarf ansparen. Die Zeitguthaben werden nicht verzinst. Gegebenenfalls können  Zeitguthaben auch an andere Mitglieder der Zeitbank verschenkt werden.  

  • Um die Möglichkeiten der Zeitbank zu nutzen, ist eine Mitgliedschaft Voraussetzung. In der Regel ist diese Mitgliedschaft mit  einem Mitgliedsbeitrag verbunden.  

  • Der Mitgliedsbeitrag beträgt pro Jahr 30€. Der ordnungsgemäße Umgang mit den Mitteln wird jährlich überprüft. Durch vorzeitige Beendigung der Mitgliedschaft bei der Zeitbank entsteht kein Anspruch auf Rückerstattung des Mitgliedsbeitrages.  

  • Bei Eintritt gibt das Mitglied über einen Erhebungsbogen an, welche Dienste es anbieten will. Die Angebote werden in einer Datenbank gelistet.  Das Mitglied kann seine  Angebote verändern und entscheidet in jedem Einzelfall darüber, ob es den Dienst zum gewünschten Zeitpunkt erbringen kann.  

  • Für Leistungen, die für die Gemeinschaft erbracht werden, erhält man vom Verein eine Stundengutschrift.  

  • Jedes Mitglied verpflichtet sich, jährlich Hilfsleistungen im Umfang von zwei Stunden für den Verein zu erbringen. Diese zwei Stunden werden nicht dem Haben-Konto des Mitglieds  gut geschrieben.  

  • Hilfegesuche werden an die Verwaltung der Zeitbank gerichtet, die um eine umgehende Bearbeitung bemüht ist. Der Kontakt kann per E-Mail (zeitbank-ms@web.de)  erfolgen. 

  • Die Zeitbank Münster ist parteipolitisch und konfessionell unabhängig.

 

 

 

 

 

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?